MicroStrategy kauft weitere 11.931 BTC für 786 Millionen US-Dollar

MicroStrategy kauft weitere 11.931 BTC für 786 Millionen US-Dollar
MicroStrategy, das bekannte Softwareunternehmen und einer der größten institutionellen Bitcoin-Investoren, hat erneut zugeschlagen und seine Bitcoin-Bestände weiter aufgestockt. Das Unternehmen erwarb zusätzliche 11.931 BTC im Wert von etwa 786 Millionen US-Dollar.

Dieser massive Kauf wurde durch den Erlös aus Wandelschuldverschreibungen und überschüssigen Barmitteln finanziert und erfolgte über einen Zeitraum von zwei Monaten, nämlich zwischen dem 17. April und dem 19. Juni. Der Durchschnittspreis pro Bitcoin lag bei rund 65.883 US-Dollar.

Diese Investition unterstreicht erneut das starke Vertrauen von MicroStrategy und seines CEO Michael Saylor in die langfristige Wertsteigerung von Bitcoin. Seit dem Beginn ihrer Bitcoin-Investitionsstrategie hat MicroStrategy kontinuierlich ihre BTC-Bestände erhöht und ist damit zu einem der größten institutionellen Halter von Bitcoin geworden.

MicroStrategy sieht Bitcoin als digitales Gold und einen wesentlichen Bestandteil seiner Unternehmensstrategie, um langfristigen Wert für seine Aktionäre zu schaffen. Diese jüngste Akquisition festigt die Position des Unternehmens im Krypto-Raum weiter und signalisiert anderen Institutionen, dass Bitcoin eine bedeutende Anlageklasse ist.

Der Markt wird die Auswirkungen dieser Transaktion genau beobachten, insbesondere in Bezug auf die zukünftige Preisentwicklung von Bitcoin und die Akzeptanz von Kryptowährungen im institutionellen Bereich.

Weiterlesen

Konami startet NFT-Plattform Resella auf Avalanche
CFTC leitet Untersuchung zu Jump Crypto ein

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.