Standard Chartered startet Kryptowährungs-Handelsplattform

Standard Chartered startet Kryptowährungs-Handelsplattform
Standard Chartered, eine der weltweit führenden Banken, entwickelt laut Bloomberg eine neue Plattform für den Handel mit Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH). Diese Initiative zeigt die wachsende Akzeptanz und Integration von Kryptowährungen in traditionelle Finanzinstitutionen.

Die neue Krypto-Abteilung wird als Teil der Devisenhandelsabteilung der Bank operieren. Dies bedeutet, dass die Handelsplattform in bestehende Strukturen und Prozesse integriert wird, was sowohl Effizienz als auch Sicherheit für die Nutzer gewährleisten soll. Die Plattform wird von London aus verwaltet, einem bedeutenden globalen Finanzzentrum, das für seine robuste regulatorische Umgebung und Finanzinfrastruktur bekannt ist.

Diese Entwicklung unterstreicht das zunehmende Interesse großer Finanzinstitute am Kryptomarkt und ihre Bereitschaft, innovative Lösungen für ihre Kunden anzubieten. Durch die Einführung einer solchen Handelsplattform bietet Standard Chartered seinen Kunden die Möglichkeit, direkt und sicher in führende Kryptowährungen zu investieren.

Die Entscheidung von Standard Chartered, eine Kryptowährungs-Handelsplattform zu entwickeln, könnte auch andere traditionelle Banken ermutigen, ähnliche Schritte zu unternehmen, was die Akzeptanz und Nutzung von Kryptowährungen weiter fördern würde.

Weiterlesen

3iQ beantragt Einführung von Solana ETP in Kanada
Alle Emittenten von Ethereum-ETFs reichen aktualisierte Formulare S-1 ein

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.