Terraform Labs kündigt Schließung an: Verkauf von Projekten und Verbrennung von LUNA-Tokens geplant

Terraform Labs kündigt Schließung an: Verkauf von Projekten und Verbrennung von LUNA-Tokens geplant
Terraform Labs hat offiziell bekanntgegeben, dass es seine Geschäftstätigkeit einstellen wird. Diese Nachricht kommt als bedeutender Schock für die Krypto-Community, da das Unternehmen eine wichtige Rolle im Blockchain-Ökosystem gespielt hat.

Chris Amani, CEO von Terraform Labs, erklärte, dass das Unternehmen seine Projekte im Terra-Ökosystem verkaufen wird. Zu diesen Projekten gehören Pulsar Finance, eine Plattform für DeFi-Dienste, Station Wallet, eine beliebte Kryptowährungs-Wallet, und Enterprise DAO, eine dezentrale autonome Organisation für Unternehmensanwendungen. Diese Verkäufe sind Teil der umfassenden Maßnahmen, die das Unternehmen im Zuge seiner Schließung ergreift.

Eine der drastischsten Maßnahmen ist die Verbrennung aller LUNA-Tokens, die sich noch in den Wallets von Terraform Labs befinden. Diese Aktion soll die zirkulierende Menge an LUNA reduzieren und könnte potenziell den Wert der verbleibenden Tokens beeinflussen. Amani betonte, dass diese Maßnahme notwendig ist, um eine faire und transparente Abwicklung der Unternehmensaktivitäten zu gewährleisten.

Trotz der Schließung des Unternehmens versicherte Amani der Community, dass die Blockchains Terra und Terra Classic weiterhin unter der Kontrolle der Gemeinschaft betrieben werden können. Dies bedeutet, dass die Nutzer und Entwickler, die diese Blockchains unterstützen, ihre Arbeit fortsetzen können, ohne dass die Schließung von Terraform Labs direkten Einfluss auf den Betrieb der Blockchains hat.

Die Entscheidung zur Schließung kommt einen Tag nach der Einigung mit der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC). Terraform Labs hat zugestimmt, 4,47 Milliarden US-Dollar zu zahlen, um eine Klage der SEC beizulegen. Die Klage bezog sich auf mutmaßliche Verstöße gegen Wertpapiergesetze, die mit den Aktivitäten des Unternehmens in Verbindung stehen. Diese Einigung hat sicherlich zur Entscheidung beigetragen, die Unternehmensaktivitäten einzustellen.

Die Schließung von Terraform Labs markiert das Ende eines Kapitels für das Unternehmen und das Terra-Ökosystem, hinterlässt jedoch eine Basis für die Gemeinschaft, die Projekte und Blockchains weiterzuführen. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Veränderungen auf die Zukunft des Terra-Ökosystems und den breiteren Kryptowährungsmarkt auswirken werden.

Weiterlesen

Diese Signale sendet die Fed – Neue Szenarien für Anleger Jerome Powell gibt sich nach der geldpolitischen Sitzung vorsichtig und sorgt dennoch für Freude an den Märkten. Doch eine neue Gefahr entsteht.
MicroStrategy plant, 500 Millionen US-Dollar durch Wandelanleihen zur Bitcoin-Investition aufzubringen

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.