Aktien

Tesla-Rausch / Dax schwach / EZB bremst Zinshoffnungen / Euro-Inflation / Immo-Abflüsse

Tesla-Rausch / Dax schwach / EZB bremst Zinshoffnungen / Euro-Inflation / Immo-Abflüsse

Zinssenkungshoffnungen abgebremst


EZB-Chefin Christine Lagarde hat Hoffnungen auf baldige erneute Zinssenkungen der EZB abgebremst. Die EZB hat noch keine ausreichenden Beweise dafür, dass die Inflationsgefahren vorüber sind, sagte Präsidentin Christine Lagarde – und nährte damit die Erwartungen, dass die Währungshüter in diesem Monat bei der Lockerung der Geldpolitik eine Pause einlegen werden. Da der Arbeitsmarkt in der Eurozone nach wie vor robust sei, habe die EZB Zeit, die eingehenden Informationen zu bewerten, sagte Lagarde in Sintra, Portugal. Es sei zu früh, um nach dem Preisanstieg von einem Sieg zu sprechen. HIER alle Details.
 

Euro-Inflation


Die Inflation in der Eurozone sinkt laut heutiger Meldung von 2,6 % auf 2,5 %. Aber die Dienstleistungspreise als Teil davon bleiben konstant bei +4,1 %. Das dämpfte heute etwas die Erwartungen, dass von dieser Meldung quasi ein Zinssenkungssignal an die EZB gehen könnte. HIER die Details.
 

Tesla-Rausch

 

Die Tesla-Aktie ist plötzlich im Rausch. Gestern stieg sie um 6 %, heute ist sie weitere 8,93 % im Plus. Dies liegt heute an den gemeldeten Absatzzahlen für das zweite Quartal mit 443.956 verkauften Elektroautos bei Erwartungen von 441.019. Statt erwarteten -5,4 % im Jahresvergleich wurde es "nur" ein Minus von 4,76 %. Und Tesla verkaufte im zweiten Quartal 33.125 Autos mehr, als man produziert hat. Man hat es also geschafft - wohl mit immensen Rabatten - einiges aus den Lagerbeständen abzuverkaufen. Da jubeln die Musk-Jünger ab gleich so richtig.

Am 23. Juli wird man sehen, ob es ein böses Erwachen gibt, denn dann werden die Finanzergebnisse für das zweite Quartal vermeldet. Hat Tesla diesen nicht ganz so schlimmen Absatzrückgang mit so großen Rabatten erkauft, dass die Finanzdaten zum Debakel werden?

Weiterlesen

Inflation und Hurrikan-Sorgen belasten
Vitalik Buterin kritisiert Regulierung digitaler Vermögenswerte: Gewissenhafte Entwickler in der Enge

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.